Wer sind die Zahler

Im wesentliche schlage ich drei Arten von Ressourcen-Lenkungs-Abgaben vor.

    • Endenergie, ist die vom Endkunden eingekaufte Energie, wie Heizöl, Gas, Strom und Treibstoffe.
    • Importierte Produkte in den vor allem die enthaltene graue Energie eine entscheidende Rolle spielt.
    • Raumfläche, damit sind Wohnflächen, Büroflächen, Ladenflächen usw. Letztlich geht es um alle Flächen die der Natur und der direkten Lebensmittelproduktion nicht mehr zur Verfügung stehen.

Bei meinem Bespiel siehe Tabelle 1 bin ich von Endenergie-Lenkungs-Abgaben von 400% ausgegangen.

Die nachfolgende Grafik zeigt den Beitrag, den die verschiedenen Verwendungszecke der Endenergie in Milliarden CHF leisten, an die Energie-Lenkungsabgabe.

Mögliche Lenkungsabgaben auf Endenergie nach Verwendungszweck in der Schweiz in Milliarden CHF

Quelle: BFE Gesammtenergiestatisik CH 2018 und eigene Berechnungen

Auffallend ist, dass in der Schweiz die Endenergie-Lenkungs-Abgaben zu über 80% auf Treibstoff und Elektrizität entfallen würden. Beide Verwendungszwecke werden durch die bestehende CO2-Lenkungs-Abagbe bis Stand 2020 noch nicht mit Lenkungs-Abgaben belastet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.